Angebote zu "Historisches" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Historisches Lernen im World Wide Web: Suchen, ...
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das World Wide Web vermittelt Geschichte, und zwar auf eine spezifische Weise: Mediale Charakteristika beeinflussen Inhalt und Struktur der historischen Narration maßgeblich. Welche Potenziale und Risiken birgt das WWW für die historische Vermittlung? Welche fachdidaktischen Ansprüche sind an die Darstellung von Geschichte im Web zu richten? Astrid Schwabe setzt sich aus spezifisch geschichtsdidaktischer Perspektive mit dem WWW auseinander. Abgeleitet aus der fachdidaktischen und medienwissenschaftlichen Theorie entwickelt sie eine Konzeption für ein virtuelles historisches Museum, auf der die didaktisierte regionalhistorische Website www.vimu.info basiert. Die Nutzung dieser Website untersucht die Studie empirisch. Charakteristische Rezeptionsmuster und Usertypen lassen Schlüsse auf die bisher kaum erforschten User historischer Webangebote im Allgemeinen zu. Diese Arbeit zur außerschulischen Geschichtskultur versteht sich als Beitrag zum normativen und empirischen Handlungsfeld der Geschichtsdidaktik.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Schwabe, A: Historisches Lernen im World Wide Web
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.12.2012, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Historisches Lernen im World Wide Web: Suchen, flanieren oder forschen?, Titelzusatz: Fachdidaktisch-mediale Konzeption, praktische Umsetzung und empirische Evaluation der regionalhistorischen Website Vimu.info, Autor: Schwabe, Astrid, Verlag: V & R Unipress GmbH // V&R unipress, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte // Didaktik // Methodik // Geschichtswissenschaft // Medientheorie // Medienwissenschaft // Geschichte allgemein und Weltgeschichte, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 479, Abbildungen: mit zahlreichen Abbildungen, Reihe: Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik (Nr. 4), Gewicht: 940 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Historisches Lernen im World Wide Web: Suchen f...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Historisches Lernen im World Wide Web: Suchen flanieren oder forschen? ab 59.99 € als pdf eBook: Fachdidaktisch-mediale Konzeption praktische Umsetzung und empirische Evaluation der regionalhistorischen Website Vimu. info. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Historisches Lernen im World Wide Web: Suchen f...
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Historisches Lernen im World Wide Web: Suchen flanieren oder forschen? ab 70 € als gebundene Ausgabe: Fachdidaktisch-mediale Konzeption praktische Umsetzung und empirische Evaluation der regionalhistorischen Website Vimu. info Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Historisches Lernen und neue Medien. Chancen, G...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Friedrich-Meineke-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Die digitale Revolution hat unsere Gesellschaft tiefgehend verändert. Dies manifestiert sich auch - oder vor allem - in der Wissensaneignung. Geschichte wird nicht mehr ausschliesslich in Sachbüchern, Klassenzimmern oder Museen vermittelt, sondern zunehmend im virtuellen Raum, im Internet. Begleitet wird diese Entwicklung von Zukunftspessimisten und -optimisten. 'Kognitive Krise' und 'Digitale Demenz' sind nur zwei Stichworte der Internetkritiker, die befürchten, dass die Internetuser aufhören würden, selbständig zu denken, wenn sie sich ins Datennetz einloggen und von den Informationen überflutet werden. Ihnen fällt es schwer, zu glauben, dass der Nutzer zwischen relevanten und irrelevanten Auskünften unterscheiden könne. Auf der anderen Seite gibt es die Internetenthusiasten, die der Auffassung sind, dass sich mit dem world wide web ein alter Traum der Menschheit erfüllt habe: der Traum des universell verfügbaren Wissens auf Knopfdruck. Sie vergleichen die Internetverzeichnisse mit den Enzyklopädien des 18. Jahrhunderts mit dem Unterschied, dass das Internet tatsächlich das gesamte Wissen der Menschheit abbilde. Am sinnvollsten ist es wohl, eine unpolemische Perspektive einzunehmen, will man den Wert des Internets für die Wissensgenerierung beurteilen. Eine komplette Ablehnung der neuen Technologien scheint ebenso wenig zweckmässig wie der bedingungslose Glaube an sie. Fest steht jedenfalls, dass Historisches Lernen ohne Nutzung digitaler Medien nicht mehr vorstellbar ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Historisches Lernen und neue Medien. Chancen, G...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Friedrich-Meineke-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Die digitale Revolution hat unsere Gesellschaft tiefgehend verändert. Dies manifestiert sich auch - oder vor allem - in der Wissensaneignung. Geschichte wird nicht mehr ausschließlich in Sachbüchern, Klassenzimmern oder Museen vermittelt, sondern zunehmend im virtuellen Raum, im Internet. Begleitet wird diese Entwicklung von Zukunftspessimisten und -optimisten. 'Kognitive Krise' und 'Digitale Demenz' sind nur zwei Stichworte der Internetkritiker, die befürchten, dass die Internetuser aufhören würden, selbständig zu denken, wenn sie sich ins Datennetz einloggen und von den Informationen überflutet werden. Ihnen fällt es schwer, zu glauben, dass der Nutzer zwischen relevanten und irrelevanten Auskünften unterscheiden könne. Auf der anderen Seite gibt es die Internetenthusiasten, die der Auffassung sind, dass sich mit dem world wide web ein alter Traum der Menschheit erfüllt habe: der Traum des universell verfügbaren Wissens auf Knopfdruck. Sie vergleichen die Internetverzeichnisse mit den Enzyklopädien des 18. Jahrhunderts mit dem Unterschied, dass das Internet tatsächlich das gesamte Wissen der Menschheit abbilde. Am sinnvollsten ist es wohl, eine unpolemische Perspektive einzunehmen, will man den Wert des Internets für die Wissensgenerierung beurteilen. Eine komplette Ablehnung der neuen Technologien scheint ebenso wenig zweckmäßig wie der bedingungslose Glaube an sie. Fest steht jedenfalls, dass Historisches Lernen ohne Nutzung digitaler Medien nicht mehr vorstellbar ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot